~Rezension: Aprilynne Pike – Elfenkuss~

Titel: Elfenkuss
Autorin: Aprilynne Pike
Übersetzung: Anne Brauner
Verlag: cbj

Die 15-jährige Laurel wurde bisher zuhause unterrichtet und ist überhaupt nicht begeistert als ihre Familie umziehen und sie auf eine öffentliche Schule gehen muss. Doch sie gewöhnt sich schneller ein, als sie für möglich gehalten hat, obwohl sie anders als alle anderen ist. Sie ist wunderschön, trägt selbst wenn es kalt ist kurze Kleidung, verbringt so viel Zeit wie möglich im Freien und ist strenge Veganerin. Eines Tages wächst ihr plötzlich eine riesige Blüte auf dem Rücken. Zum Glück hat sie sich mit David, einem totalen Biofreak angefreundet, der ihr beisteht, als sie herausfindet; dass sie eine Pflanze ist, die am weitesten entwickelte Pflanze: Eine Elfe.
Ihre Eltern denken darüber nach ihr altes Grundstück zu verkaufen, als sie dort einen anderen Elfen namens Tamani trifft, der ihr sagt, dass das auf keinen Fall passieren darf. Doch warum ist das so wichtig? Was bewacht Tamani auf diesem Grundstück? Und warum wurde sie zu den Menschen gebracht?


Meine Meinung

Der Anfang
Laurel fühlt sich unwohl in dem Schulgebäude voller Menschen, lernt aber schnell David und seine Freunde kennen. Der Roman beginnt in einem langsamen Tempo. Erst einmal werden Laurel, ihre Eltern und David vorgestellt, bevor die eigentliche Handlung beginnt.

Die Form
Der Roman steht in der personalen Perspektive aus Laurels Sicht und im Präteritum. Die Form ist einfach gehalten, wie von einem Jugendbuch dieser Art nicht anders zu erwarten.

Der Stil
Der Stil ist leicht zu lesen, da auch er eher einfach gehalten ist. Zwischendurch gibt es sehr schöne Beschreibungen von der Natur und dem Licht. Zwei Mal wird Laurel „das Mädchen“ genannt. Dieser Perspektivbruch wirkte auf mich ein bisschen störend, da die Sprache sonst sehr flüssig und formal einheitlich ist. Aber da es nur zwei Sätze im ganzen Buch betrifft, lässt sich gut darüber hinweg sehen.

Der Inhalt
Die Handlung ist in diesem Teil noch stark auf die Charaktere ausgelegt. Der Kampf gegen den Feind kommt relativ kurz. Wichtiger ist Laurels Identität als Elfe und ihre Beziehung zu ihren Eltern, ihrem Freund David und dem Elf Tamani. Da Laurel ihr ganzes Leben, bevor sie bei ihren Eltern ausgesetzt wurde, vergessen hat, findet sie nur langsam raus, was sie ist, wer Tamani ist, wer die Feinde sind und warum sie überhaupt in der Menschenwelt ist und der Leser findet all diese Dinge mit ihr zusammen heraus. Die Charaktere sind mir alle sympathisch, besonders gefällt mir, dass sie zwar zwischen zwei Jungen steht, aber es eigentlich keine Entscheidung zwischen ihnen ist, sondern zwischen zwei Welten und dass man die beiden Jungs nicht dem Good Guy und Bad Boy Typus zuordnen kann. Beide sind gut und sympathisch. Außerdem ist es aufgrund gewisser Umstände schwierig zu sagen, welcher „zuerst da war“, wenn man der Meinung ist, dass das eine Rolle für ihre Entscheidung spielen sollte.

Fazit

Dieses Buch hat meine Mutter mir zum Studienbeginn vor ein paar Jahren geschenkt und anlässlich meines baldigen Studienabschlusses habe ich es erneut gelesen. Obwohl es ein Jugendbuch ab 12 Jahren ist und ich inzwischen mehr als doppelt so alt bin, gefällt mir dieses Buch immer noch. Das Konzept der Elfen als Pflanzen gefällt mir sehr gut. Laurel ist mir sympathisch, David ist nett und Tamani finde ich toll. =) Außerdem gefällt mir, dass Aprilynne Pike in ihre Elfenwelt die Legende von König Artus und Shakespeares Sommernachtstraum mit einfließen lassen hat.
Elfenkuss ist ein in sich geschlossener Roman, der zwar ein offenes Ende hat, aber theoretisch so stehen bleiben könnte. Trotzdem ist es ein Auftakt zu einer Tetralogie. Die Figuren sind gut gezeichnet und agieren glaubwürdig. Die Handlung ist recht einfach, aber die Welt und die Charaktere sind auch wichtiger. Es ist ein schön zu lesendes Jugendbuch mit einer innovativen Darstellung der Elfen und einer schönen Atmosphäre. Da die Handlung selbst noch nicht allzu viel hergibt und der Leser auch noch kaum etwas über die Elfenwelt erfährt, erhält der erste Teil dieser Reihe von mir nur 4 von 5 Herzen.

Stil: ♥♥♥
Anfang: ♥♥♥
Spannung: ♥♥♥
Charaktere: ♥♥♥♥♥
Welt: ♥♥♥♥♥
Handlung: ♥♥♥♥

♥♥♥♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s