~Universitätsfest~

Hallo meine Lieben,
Vor zwei Wochen durfte ich als Absolventin an dem Universitätsfest der Uni Bonn teilnehmen und es war einfach wundervoll.

Bereits am Freitag mussten wir Talar und Barett in der Uni abholen und sie in der Hand zu halten war einfach ein erhabenes Gefühl. Seit ich ein kleines Mädchen war, wollte ich diese Sachen tragen und eine Urkunde erhalten. Dieses Ziel hatte ich schon vor meinem ersten Schultag, soweit ich mich erinnere, und nun habe ich es tatsächlich erreicht. Bei der Kleiderausgabe gab es auch kleine Teddybären zu kaufen, mit einem schwarzen Uni-Bonn-T-Shirt, einem Barett und einer Urkunde aus zusammengerolltem Stoff. Davon hab ich mir natürlich einen gekauft, der jetzt lächelnd auf meinem Schreibtisch sitzt.
Samstag Morgen ging es direkt früh los. Um 8:30 haben sich die über 1000 Absolventen im Innenhof getroffen und wurden für den Einzug in das Festzelt, der selbst auch nicht gerade kurz war, aufwändig alphabetisch sortiert. Die verschiedenen Fakultäten sind von verschiedenen Seiten sternenförmig in das Festzelt eingezogen, das war sehr schön gemacht. Die Gäste saßen hinter den Absolventen. Das sah bestimmt fantastisch aus – das Meer aus Talaren und Baretten mit verschiedenfarbigen Quasten vor ihnen.
Nach einigen inspirierenden Reden verschiedener Universitätsmitglieder, Gästen und des Bürgermeisters wurden uns die Schmuckurkunden verliehen. Diese Urkunde ist in Latein verfasst und sieht sehr schick aus =). Es ist schon seltsam eine solche Urkunde in Händen zu halten, obwohl man seine Bachelorarbeitsnote noch gar nicht hat. Dieses Universitätsfest ist immer Anfang Juli und die Absolventenfeier dabei ist für alle, die in dem akademischen Jahr ihren Abschluss machen oder gemacht haben, also bis Ende September. Man kann auch später daran teilnehmen, hätte ich meinen Abschluss im September gemacht, wäre ich wahrscheinlich nächstes Jahr hingegangen, aber es über ein halbes Jahr später zu feiern, war mir dann doch zu blöd. Ich habe schließlich alle Module gemacht und die Bachelorarbeit abgegeben und bin schon im nächsten Studiengang eingeschrieben.
Nachdem wir die Urkunden bekommen haben, gab es noch eine kurze Verabschiedung im Festzelt und dann wurden die Hüte geworfen! Darauf habe ich mich riesig gefreut. Auch wenn man mich bei über 1000 Studenten auf den Bildern nicht sieht, ich war dabei! Und darauf bin ich sehr stolz! =)
Nach ein paar professionellen Fotos haben wir die Talare wieder abgegeben, aber mein Barett habe ich behalten.

Abends ging es zum Universitätsball und der war wirklich atemberaubend! Im Maritim mit mehreren Festsälen, wundervoll dekoriert, mit allem drum und dran und günstig war es auch noch. Im Hauptsaal hatten wir das Essen, eine Bühne und ein Tanzparkett. Vor dem eigentlichen Beginn haben zwei junge Ballettgruppen die bereits anwesenden Gäste unterhalten, das war sehr schön. Ich liebe Ballett ja sowieso Wir hatten dort noch einen Saal, in dem eine Disco war, ein Casino, Stylisten, Schnelltanzkurse und verschiedene Künstler im Foyer. Es war einfach toll und ich werde wohl auch weiterhin regelmäßig an diesem Ball teilnehmen. Erfreulicherweise darf man das dort nicht nur als Student oder Universitätsmitarbeiter. Auch wenn ich Ehemalige bin, werde ich da ab und zu noch vorbei schauen, weil es einfach toll ist ❤

Habt ihr auch schon an einem solch tollen Fest teilnehmen dürfen? Laut der Internetseite unserer Universität, war sie die erste, die ein solches gemeinsames Fest aller Absolventen vor 12 Jahren in Deutschland eingeführt hat. Das heißt, als ich schon davon geträumt habe, gab es das in Deutschland gar nicht! Ich finde es großartig, dass die Uni uns diese Möglichkeit gibt. Für mich war es ein wichtiger Höhepunkt meines Studiums. =)

So, das war der erste kleine Einblick in mein Leben. Weitere werden folgen. Woraus diese bestehen, weiß ich noch nicht, das entscheide ich von Fall zu Fall. Gibt es etwas, das ihr gerne wissen würdet?

Bis bald,
Eure Sandra

Advertisements

2 Gedanken zu “~Universitätsfest~

  1. Wow, was für ein schöner Abschluss! So etwas gab es bei mir damals in der Tat nicht. Ich habe vor 16 Jahren mein Diplomzeugnis ganz schlicht vom Dekanat abgeholt, das war alles. Gut angefühlt hat es sich aber trotzdem! 😉 Welches Ballett hast Du denn in Deiner Arbeit behandelt? *neugierig*

    Gefällt mir

    1. Dass sich das auch gut angefühlt hat, glaub ich dir sofort. Aber ich bin unserer Uni sehr dankbar für dieses Fest, auch wenn ich das Ergebnis meiner Bachelorarbeit immer noch nicht weiß. Ich hab über die Märchenmotivik in Čajkovskijs Schwanensee und dessen Verarbeitung in dem Film Black Swan geschrieben.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s